Watchlisten bzw. Beobachtungslisten

Inhaltsverzeichnis:

Hintergründe

Watchlisten dienen der einfachen Überwachung von vorselektierten Werten. Watchlisten können als Ausgangslisten für Auswertungen von Filter, Candlestickformationserkennungen oder andere Auswertungen herangezogen werden. Sinn macht hier vor allem der fundamentale Vergleich innerhalb der Kursliste. Somit ist die Gesamtvorauswahl von interessanten Titeln z.B. aufgrund von Charttechnik, Analystenschätzungen, Änderungen der Marktsituation möglich. Der Vergleich der Gesamtliste einer Watchliste macht dann die konkrete Kaufentscheidung leicher z.B. direkt auf Basis von Relativer Stärke, KGV, Gewinnentwicklung der letzten Jahre (PEG).

Watchlisten-Einträge und Titel hinzufügen und entfernen

Um die angezeigten Watchlisten zu ändern (nicht die enthaltenen Werte, sondern die verfügbaren Listen selbst) gehen Sie unter Hauptmenü / Einstellungen / Watchlisten.

Die Zuordnung von Einzeltiteln ist über folgende Möglichkeiten gegeben:

  • Kursliste . Titel markieren . Kontextmenü . Watchliste . Hinzufügen:
  • Candlestickcharts . Suche . Titel markieren . Kontextmenü . Watchliste auswählen
  • Automatisch gesetzt über Filter- Ergebnislisten (nach Rückfrage)
  • Automatisch gesetzt über Handelsstrategien
  • Automatisch gesetzt über den Import von Börse . Online . Statistiken (Postitive, Negative Gewinnschätzungs-Änderungsliste)
  • Markieren der gewünschten Titel in der Basisliste z.B. Depot, Watchliste, Detail-Liste, Filter-List . Auswahl der Watchliste in der Ribbon-Bar . Abschließen mit Enter:

Das Entfernen einer Zuordnung von Einzeltiteln ist dagegen über folgende Schritte möglich:

  • Hauptmenü . Einstellungen . Watchlisten . Titel markieren . Button Löschen
  • Kursliste . Titel markieren . Kontextmenü . Watchliste . Entfernen
  • Watchliste . Titel markieren . Aus der Liste entfernen


Watchlisten importieren und exportieren

Um nicht jeden Titel einzeln anlegen zu müssen, können Watchlisten importieren werden aus einer CSV-Datei. Hierzu wird im Konfigurationsdialog der Watchlisten ein Importfunktion angeboten. Um den Import vorzunehmen sind folgende Schritte notwendig:

  • Anlage einer neuen Watchliste rechts über die Listenansicht mit "Hinzufügen" und Benennung
  • Auswahl des Formats der Importdatei. Hier in dem nachfolgenden Beispiel muss die CSV-Datei pro Zeile den Namen des Titeln, die WKN und die ISIN enthalten getrennt durch ein Semikolon. Die Importformate sind dabei unter Einstellungen veränderbar und auch neue hinzufügbar. Es muss lediglich "*Strukturliste*" im Namen enthalten sein.
  • Auswahl des Default-Marktes, um bei notwendigen Neuanlagen von Titeln eine Vorbelegung nutzen zu können. Titel werden dabei versucht anhand der vorhandenen Informationen abzugleichen hier also mittels Namen, WKN und ISIN. Kann jedoch kein Titel gefunden werden, wird der Titel automatisch angelegt.
  • Optionale Festlegung eines Watchlisten-Kommentars für jeden einzelnen Titel. Der Anwendungsfall dahinter soll es sein, z.B. einen Hinweis zur Herkunft und Motiviation für den Import festzulegen, der später genutzt werden kann.

Der Export erfolgt analog andersherum. Sie können damit sich auch einen Beispiel-Export anfertigen und auf diesem dann Anpassungen vornehmen, wenn sinnvoll.


Ansichten und Nutzung

Watchlisten spielen in ShareHolder eine besondere Bedeutung. Nachfolgend werden eine Reihe von Darstellungen basierend auf Watchlisten dargestellt:

AnsichtRelevant und Hintergründe
Watchlisten-Hauptreiter

Ansicht hat besondere Funktionen:

  • CRV-Chance-Risiko-Berechnungen auf Basis Stopp/Ziel-Kurswerte. Damit können gezielt werden herausgesucht werden, die große CRV-Werte aufweisen
  • Prognose-Darstellungen auf Basis von Machine-Learning-Kursprognosen werden nur innerhalb von Watchlisten genutzt und dargestellt
  • Benchmarking und Performance-Werte auf Tages, Wochen, Monats, Jahres-Basis sind auch in anderen Listen wie der Depotliste und den Detail-Listen möglich. Dennoch können diese auch hier gezielt genutzt werden

Weitere Details siehe unten ...


Zusatzfunktionen über die Ein-und Ausblendbaren Spalten

Watchlisten haben daneben weitere besondere Spalten wie Kommentare und Ranking-Werte. Diese können manuell gesetzt werden, sind aber vor allem für automatisch erstellte Watchlisten relevant.

  • Ein Watchlisteneintrag hat dabei immer ein "Aufnahme-Datum". Dieses wird für den Vergleich zum heutigen Tag genutzt. Sie können daher auch im Nachhinein die Entwicklung seit der Aufnahme vergleichen.
  • Ein Watchlisten-Eintrag kann zudem ein Verfallsdatum haben, wenn die Betrachtung nur temporär sein soll. 
Chart-Gallery

In der Chart-Gallery können Sie auf Basis von Watchlisten direkt Chart-Bilder einsehen und vergleichen. Der Zeithorizont und weitere Einstellungen sind hier zusätzlich in der Toolbar veränderbar.
Handels-Strategien

Auch Handels-Strategien können auf Watchlisten aufgesetzt werden d.h. die Vorselektion der relevanten Titel wurde durch die Aufnahme in eine Watchliste abgebildet. Danach kann dann z.B. eine Momentum-Strategie oder Susann-Levermann-Strategie darauf aufsetzen.
Detaillisten

Auch in den Detail-Listen finden Sie am unteren Rand eine Liste aller vorhandenen Watchlisten. Dies ermöglicht auch hier eine fokussierte und schnelle Arbeit.

Technische Limits

Da jeder Titel zu jeder Watchliste zugeordnet werden kann, ist intern eine platzsparende und performante Bitzuordnung gewählt. Dadurch ist die Anzahl der möglichen Watchlisten begrenzt. Durch eine Nutzung eines Int64 Wertes sind so maximal 64 Watchlisten möglich.

Automatisch aktualisierte/generierte Watchlisten

Watchlisten sind generell ein generisches Konzept in ShareHolder, um einen fokussierten Blick auf relevante und interessante Titel zu erhalten. Dabei werden drei spezielle Watchlisten automatisch generiert, die zwar temporär verändert werden können aber praktisch immer wieder neu zurückgesetzt werden:

  • *Depot-Aktuell: Alle aktuell noch offenen Depot-Positionen
  • *Depot-Realisiert: Alle jemals gehandelten Depot-Werte
  • *Devisen: Alle relevanten Kern-Devisen-Paare

Die generierten Watchlisten können dabei genauso benutzt werden wie normale Watchlisten d.h. haben einen eigene Listen-Ansicht, können in den Chart-Gallerien genutzt werden und haben auch in den Detail-Listen eine eigene Sicht als Tab-Liste.

Besondere Informationsspalten in Watchlisten


Watchlisten besitzen neben der Anzeige von Candles, ISIN, Bracheninformationen, Anzeige von Stopkurse auch die Möglichkeit der Nutzung von Kursprognosen mittels Neuronalen Kursprognosenetzen und die Berechnung von CRR-Werten.

CRV-Werte

CRV-Werte stehen für Chance-Risiko-Relation und berechnen sich aus Stoppkurs und Zielkurs eines Wertes. Die Chance wird durch den Zielkurs (Target) gesetzt, das Risiko durch den Stoppkurs. Das setzen beider Werte kann dabei manuell über das Setzen im Stopp-Kurs-Dialog erfolgen oder direkt grafisch unterstützt im Chart. Dabei wird im (1) Schritt nur ein Stopp-Kurs gesetzt. Danach werden in Schritt (2) die Stopp-Linie justiert, im Schritt (3) die Ziel-Linie angepasst und im Schritt (4) wird automatisch der neue CRV-Wert dargestellt.

Entsprechende CRV-Werte in der Watchliste werden dabei automatisch aktualisiert nach dem Schließen des Charts:


Das Verhältnis zwischen Chance (Zielkurs-AK) / Risiko (AK-Stopkurs) ergibt das CRV. Der CRV Wert von genutzt um das Investment mit dem besten Verhältnis zwischen Chance und Risiko auszuwählen. Hierzu werden alle relevanten Wert in einer Watchliste zusammengeführt (eventl. durch Fundamentalanalyse, Filter, Candlesticks usw.) und einzeln im Chart manuell durch Ziel/Stopkurse verwertet.

Die Werte mit den besten (größten) CRV werden dann nach sorgfältiger Prüfung gekauft.
Die Positionsgrößenbestimmung selbst erfolgt dann während der Transaktionseingabe mit Unterstützung durch das Positions-Management im Programm.

Kommentare


Der Aufruf erfolgt in Watchlisten über das Kontextmenü "Editieren" nach Selektion des Titels in der Liste über die rechte Maustaste.Jeder Watchlisteneintrag kann Zusatzinformationen über ein Freitextfeld aufnehmen.

Bei den automatisch generierten Watchlisteneinträge enthalten Sie folgende Informationen:

  • Depotwerte: Letzter Transaktionszeitpunkt (Verkauf). Sortierungen nach dem Kommentarfeld sind so vorwärts/rückwärts, möglich um die weitere Entwicklung der verkauften Positionen zu werten. * Positiv/Negativ-Listen durch den Abgleich der Börse-Online-Statistiken: Prozentualer Anpassungswert zwischen zuvor gespeicherten Jahresgewinnergebnis und dem neuen zu aktualisierenden Wert.
  • Filter: Aus Filtersystemen entstandene Watchlisten enthalten den Filternamen im Kommentarfeld.

Grundidee ist jedoch Gründe der Aufnahme oder Nebenbedingungen des Watchlisteneintrages abzuspeichern z.B. Deutlicher Ergebnisverbesserung, HotStock, Börsenmagazin, Depotaufnahme in einem Börsenbrief usw.

Vergleichszeitpunkt

Zu jedem Watchlisteneintrag kann zusätzlich ein Datumswert gesetzt werden, der in der Anzeige als Vergleichszeitpunkt in der prozentualen Entwicklung seit dem Stichtag gewertet wird.

In den automatisch generierten Watchlisteneinträgen sind folgende Zuordnungen getroffen:
Depotwerte: Letzter Transaktionszeitpunkt (Verkauf)

Löschdatum

Um Watchlistenwerte, die mit einer zeitlich begrenzten Gültigkeit eingestellt werden, automatisch entfernen zu können, darf ein Löschdatum gesetzt werden. Interessant ist das Vorgehen, wenn z.B. auf Basis von Hauptversammlungsterminen Watchlisten aufgebaut werden.

Positionsfeld (Gültig bis ...)

Die aus Filtersystemen entstandenen Watchlisten, enthalten das im Filtersystem berechneten Rankingwert. So bleiben festgelegte Rankings auch ohne Neuberechnung des zugrundeliegenden Filters vorhanden.

Besondere Funktionen in Watchlisten

Kursprognosen

Um für alle in einer Watchliste angezeigten Werte eine Kursprognose durchzuführen, muss lediglich am unteren Rand der Punkt Prognose ausgewählt werden. Danach wird in einem Hintergrundthread die Kursprognose für alle angezeigten Werte durchgeführt.