Stammdaten

Inhaltsverzeichnis:

Stammdaten

WKN

Eindeutige Wertpapierkennummer. Wird hier keine WKN eingegeben wird durch das System eine automatisch generierte WKN gebildet. Die WKN spielt keine Primärschlüsselrolle (Referenz-Zuordnungsrolle) mehr. Dies wird durch die ISIN vorgenommen.

Kurzname

Der Kurzname kann in Kurslisten zusätzlich angezeigt werden. Bei Devisen wird ausschließlich der Kurzname in Auswahlboxen zur Verfügung gestellt.

ISIN

Die ISIN-Nummer ist die zentrale Verknüpfung aller Informationen zwischen den Wertpapierdaten und allen Darstellungen sowie den Im- und Exportmodulen.  Insbesondere wird sie für die Internetkursaktualisierungsadressen zum Abgleich genutzt. Auch im OnlineWebPannel wird die Zuordnung über die ISIN Nummer vorgenommen. Treten Probleme auf ist dies der erste Ort der geprüft und gegebenenfalls korrigiert werden muss. Gültige ISIN Nummern für die jeweiligen Wertpapiere finden Sie auf Webseites oder in Börsenmagazinen

Um eine gültige ISIN Nummer zu ermitteln bietet sich die Suche in entsprechenden Websites an, beispielsweise:

Branche

Einordnung der Aktien in ein Wirtschaftssegment oder einfach eine Tätigkeitsbeschreibung der Unternehmung. Sinnvoll ist hierbei die Nutzung einer allgemeinen Gruppeneinordnung die zusammen mit anderen Werten genutzt wird um z.B. Branchensegmente bilden zu können. Diese sind dann optisch in der Liste sehr schnell herauszufinden bzw. eine Sortierung nach der Branche kann effizient genutzt werden.

Kurzname

Der Kurzname erlaubt alternative Bezeichnungen für Werte z.B. zur Nutzung von Einordnungskriterien oder einfach nur als Kurzname. Der Kurzname kann als zusätzliche Spalte in Kurslisten verwendet werden. Per Standardeinstellung wird der Kurzname nicht angezeigt. Gefüllt wird der Kurzname bei Nutzung von Tai-Pan® über den Kurznamen von Tai-Pan®.

Umsatz

Umsatz des Unternehmens im letzten Jahresbericht. Diese Angabe dient der grössenmäßigen Einordnung der Gesellschaft, da vor allem bei kleinere Gesellschaften ein enormer Basiseffekt bei Gewinnsteigerungen erzielt werden kann. Dieser beschreibt den Effekt, dass bei kleinen Firmen mit kleinen Gewinnen leichter Gewinnsteigerungen erzielt werden können durch einfache Rationalisierungseffekte als bei Gesellschaften die bereits im Mrd. - Bereich Gewinne erzielen können.

Umsatz -> Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV)

Die Relation zwischen dem Kurswert einer Aktie und den anteiligen Umsätzen eines Unternehmens wird bei professionellen Wertpapieranalysten häufig eingesetzt. Die Idee ist hierbei, dass ein dauerhaftes Gewinnwachstum nur erreicht werden kann, wenn die Umsätze steigen. Für die Berechnung wird der Kurswert durch den Umsatz je Aktie dividiert.

Streubesitz

Wie groß ist der Anteil der an der Börse handelbaren Stücke (Freefloat)

Cashflow je Aktie -> Kurs-Cashflow-Verhältnis (KCV)

Der Cashflow ist eine Bilanzkennzahl, die Rückschlüsse auf die Finanzierungskraft eines Unternehmens zulässt. Der Cashflow wird aus der Summe von Jahresüberschuss, Abschreibungen, Veränderungen der langfristigen Rückstellungen ermittelt. Wieder wird für den Vergleich unterschiedlicher Aktien der Wert im Verhältnis gesetzt zum Kurs. Cashflow heißt übersetzt soviel wie Geldzufluss. Letztlich handelt es sich dabei um den Liquiditätsüberschuss eines Unternehmens.

Buchwert je Aktie

Für die Betrachtung der Substanzentwicklung und nicht der Ertragsentwicklung eines Unternehmens kann der Buchwert herangezogen werden. Das KBV entspricht dem Kurs dividiert durch den in der Bilanz ausgewiesenen Wert von Vermögensgegenständen reduziert um Verbindlichkeiten eines Unternehmens je Aktie. Je niedriger das KBV, desto besser. Der Wertansatz eines Unternehmens und stille Reserven (Patente, Immobilien, Markenrechte) sind zusätzlich zu beachten, da sie zunächst im Buchwert nicht erfasst werden.

Marktsegment


Welchen Märkten ist die Aktie zuzuordnen? Jede Aktie wird mind. einem Marktsegment zugeordnet z.B. EuroStoxx50. Diese Zuordnung wird zum einen zum Aufruf von Kurslisten aufgrund des zugeordneten Marktsegmentes benötigt, wie auch für die Verifizierung von gültigen Kurszuordnunen.

Die Zuordnung wird über das Kontextmenü "Marktzuordnung" getroffen. Die anschließende Frage inwiefern "Die Marktzuordnung exklusiv" gesetzt werden soll, ist mit ja zu beantworten, wenn die zuvor markierten Einträge ausschließlich dem gewählten Marktsegment zuzuordnen sind. Wird die Frage mit nein beantwortet, wird die Markteinstellung ergänzend zu den bisherigen Einstellungen genommen. Ist also zuvor Nemax und Nemax50 eingestellt wird nach Wahl des Eintrages "Ausland" die Einstellung um das Marktsegment "Ausland" ergänzt.

Unternehmensdaten

Im Reiter "Unternehmensdaten" werden grafisch Kern-Fundamentaldaten dargestellt und darunter in einer Tabelle die zugehörige Zahlenbasis editierbar dargestellt. Dabei werden die Daten auf Jahresebene erfasst. Eine Erfassung auf Quartalsebene ist aktuell nicht vorgesehen.

In den Spalten werden die zur Beurteilung einer Gesellschaft wichtigen Kennzahlen dargestellt. Weitere Funktionalitäten werden über "Action"-Buttons dargestellt.

Zertifikate und Optionschein-Daten


Um ebenfalls Zertifikate und Optionsscheine vernünftig verwalten zu können, werde dies ebenfalls als Eingabefelder zur Verfügung gestellt.

Der Basiswert kann für die Suche von OS/Zertifikaten zu einem Titel verwendet werden. Alle anderen Eingaben haben in der aktuellen Version nur Anzeigecharakter in Kurslisten. Hierbei können alle Werte direkt in Kurslisten eingeblendet werden. Berechnungen finden zur Zeit aber nicht statt.

Kurse


Die Kursdaten werden erst geladen, bei einem Wechsel auf das entsprechende Register Kurse. Bei der Anzeige werden alle historischen Kursdaten angezeigt, so wie Sie bei diesem Wert vorhanden sind. Ganz links befindet sich unterhalb des Schriftszuges "Kursdaten" der Name der Kursdatendatei (.SF). Als Besonderheit befinden sich die Kursdaten des aktuellen Tages nicht in der Liste, da diese seperat in den Stammdaten aus Performancegründen gehalten werden. Sie werden je nach Einstellung in den Programmeinstellungen, dann am nachfolgenden Tag in die Historiendatei gespeichert.

Editieren eines Eintrages

Durch einen Doppelklick auf eine Zeile kann der entsprechende Eintrag editiert werden. Das Hinzufügen ist hier ebenfalls möglich, wenn das Kontextmenü genutzt wird und der Menüpunkt neu ausgewählt wird.

Die Kursdaten einer Aktie mit den Tagesveränderungen werden in dieser Ansicht aufgebaut. Hierbei werden Montage fett hervorgehoben. Über das Kontextmenü können wie immer zusätzliche Funktionen aufgerufen werden. Hierzu können in dieser Liste auch mehere Eintragungen zuvor markiert werden. Dies ist dann auch Vorraussetzung für die Nutzung der Funktion "Aktiensplitt". Es würden nur die markierten Einträge mit dem eingetragende Splitverhältnis verändert. In der Spalte 'Veränderung' wird dabei die zum Vortag zu ermittelndende prozentuale Kursveränderung angezeigt.

Aktiensplitts

Mit Splitt lassen sich alle selektieren Kursdateneinträge um einen Faktor verkleinern/vergrößern. Dies wird benötigt um Aktiensplitts berücksichtigen zu können, die durch Kapitalerhöhungen, Kurspflege oder auch inverse Aktiensplitts (Verhinderung von Delistings) benötigt werden.

Sperrdatum

Kursdaten werden bei der Aktualisierung erst nach diesem Datum akzeptiert. Dies ermöglicht manuelle Korrekturen ohne bei Aktualisierung der historischen Kursdaten diese wieder verworfen zu haben.

Kursaktualisierung


Das Fenster zeigt per Default die genutzten Aktualisierungsadressen für die Tagesdaten sowie für die historischen Kursdaten an. Der Defaultwert wird hierbei bestimmt durch den ersten gefundene Marktzuordnung des Wertes. Über den Button "Selektierte Prüfen" kann gezielt über das anschließend angezeigte Protokoll die Aktualisierung für den aktuellen Wert verifiziert werden:

Im Protokoll erscheinen die interpretierten Rückgabedaten von der Website in Textform. Eine Prüfung der Aktualisierungen ist so wesentlich einfacher möglich als in vorherigen Versionen.

Unternehmensbeschreibung

Unternehmensbeschreibungen werden als kleines Profilsymbol innerhalb von Kurslisten angezeigt. Um diese tatsächlich mit Daten zu hinterlegen muss in den Markteinstellungen in der Profilgruppe eine zu verwendende Aktualisierungsadresse hinterlegt werden:

Es sind dabei mehrere Profilinformationen hinterlegbar. Damit eine Aktualisierung erfolgt muss unter Hauptmenu / Kurse / Internet Filter das Update der Beschreibungen aktiviert sein.

Markteinstellungen


Alle Aktien werden einfach-oder mehrfach einem Marktsegment zugeordnet. Diese Zuordnung ist durch eine technische Grenze limtiert auf 64 Märkte. Durch die Festlegung eines Gruppennamen lassen sich hierbei in der Kursliste Marktsegmente zusammenfassen für die Darstellung. So ist beispielsweise Indizes.Europe und Indizes.International unter "Indizes"-Gruppenname zusammengefasst. Die Gruppierung ist nur in der Anzeige innerhalb des Kursliste relevant.

Bei einem nicht gruppierten Markt wird immer die Kurzbezeichnung zur Darstellung in Kurslisten verwendet. In Auswahlmenüs usw. immer der normale Langnamen. Beispiel: General Standard wird in Kurslisten als "GeneralS" dargestellt.

Währung

Die Währung zeigt alle Titel mit einer Marktzuordnung vom Anlagetyp "Devisen". Die Zuordnung wird in Kurslisten in der Titelleiste gezeigt, um den Überblick bei der genutzten Währung zu behalten. Zum anderen werden Depotpositionen, die diesem Markt zugeordnet sind, in Richtung Depotwährung umgerechnet.

Bevorzugte Börse/Depot/Provisionsmodell

Wird ein Titel aus dem Segment gekauft wird automatisch diese Börse/Depot als Standardeinstellung angenommen und kann danach natürlich verändert werden. Zudem kann bei Tai-Pan®aktualisierungen (siehe Programmeinstellungen.Tai-Pan®) der bevorzugte Markt für die Aktualisierung verwendet werden, sofern die Tai-Pan®-Datenbasis es hergibt.

Wertpapiertyp

z.B. Indizes werden auch wenn eine Depotumrechnung eingestellt ist in den Programmeinstellungen nicht umgerechnet. Währungen werden mit 3 Nachkommastellen gelistet usw. Die Auswahl ist somit nicht unwichtig. Ist ein Markt dem Wertpapiertyp "Devisen" zugeordnet gelten alle zugeordneten Titel als "Devisen"-Einträge.

Kursaktualisierung

Für eine Aktie gilt deren Aktualisierungsgruppe als zu verwendendes Aktualisierungsprofil. Für neue Aktien wird dabei immer die Marktzuordnung für die Initialisierung verwendet.

Börsen

  • Angabe von Courtagewerten werden für die Gebührenberechnung benötigt. Die Einstellung wird bei der Transaktionseingabe ausgewertet. Hierzu achten Sie bitte auf das Auswahlfeld Börse im Eingabeformular für Transaktionen.

Optionale Einstellungen ohne weitere programmatische Verwendung

  • Die Bemerkungen für eine Börse
  • Öffnungszeiten

Vertiefende Inhalte