Socket-Fehler bei Nutzung der Kursprognose

Problem

Beim Versuch eine Kursprognose zu starten bekomme ich immer wieder folgende Fehler angezeigt.

Lösung

Das Kursprognose-System basiert auf die Nutzung von H2o als ML/KI-System. Dabei wird über eine API-Schnittstelle kommuniziert. Das Setup ist dabei so konstruiert, dass im Hintergrund immer H2o gestartet werden muss. Dies erfolgt dabei nach Möglichkeit automatisch. Dabei wird mind. 4 GB – RAM benötigt. Es kann es auch manuell gestartet werden über das \Daten\Bin-h2o – Verzeichnis, wo vorbereitete CMD-Shell-Programme zu finden sind. Diese lassen sich editieren, so dass weniger Speicher benötigt wird. In der CMD-Shell innerhalb der Zeile „java -Xmx20g -jar h2o.jar -flow_dir %DIR%\data -log_dir %DIR%\log -nthreads 8“ ist die Speicherzuweisung dabei hinter Xmx definiert und änderbar.

Dabei kann von folgenden Rahmenbedingungen ausgegangen werden:

  • H2o wird kommentarlos beendet, wenn die Speicherzuweisung nicht möglich ist mangels ausreichendem Rest-Speicher. Ich vermute, dass dies bei Ihnen der Fall ist.
  • H2O muss ordnungsgemäß im \Bin-H2o-Verzeichnis installiert sein über das Modul d.h. es sollte dort eine h2o.jar  Datei liegen mit ca. 125MB
  • Für reine Vorhersagen können Sie mit lediglich 2GB Speicher arbeiten
  • Für das Training eigener Netze sollte Sie mit ca. 12GB Speicher arbeiten!
  • Grundsätzlich wird von einer funktionierenden Java 64Bit-Installation ausgegangen


Folgende Schritte helfen daher weiter:
  1. Prüfe in einer Windows-Shell kurz die Java-Version mit "java --version". Hier sollte eine lauffähige 64-Bit-Java-Version angezeigt werden.
  2. Prüfe das Verhalten kurz nach Start der Prognose d.h. wird kurzfristig eine neues Shell-Fenster sichtbar (sollte der H2o-Startprozess sein)?
  3. Wenn Ja dann wird der Start aufgrund eines Fehlers sofort abgebrochen und die API-Schnittstelle kann nicht genutzt werden!
  4. Prüfen den freien verfügbaren Speicher! Es sollte mind. 4GB frei sein. Sollte weniger Speicher verfügbar sein, muss der Startprozess manuell durchführt werden und über das \Daten\Bin-H2o-Verzeichnis die CMD-Shell geöffnet werden und dort die -XmX Speicherzuweisung angepasst werden und z.B. mit 1GB starten. Empfohlen sind jedoch 4GB!
  5. Wenn der Kursprognose-Service genutzt wird, kann auf die Berechnungen verzichtet werden. Sie können über die Android-APP / Windows-APP direkt arbeiten mit den Vorberechnungen von über 200 Titeln, die täglich zur Verfügung gestellt werden. Sie können so auch die aktuellsten Vorhersagen über das Menü „Analyse / .. Vorberechnete Analysen … downloaden“ und so unmittelbar in ShareHolder nutzen.

Verwandte Artikel